Sulti time-out

Neuseeland

12Januar
2019

South Islands 14: Hanmer-Springs

11.1.19: beinahe ein „Ruhetag“ für unseren Holden - es sind nur 135 km von Christchurch bis Hanmer-Springs, nach Norden und dann nochmal ein bisschen in die schöne Bergwelt über den Lewis-Pass zu den heißen Quellen...

 

Überall in NZ ist 8 bis 10 Uhr Aus-Check-Zeit --> 2 Folgen: man hat was vom Tag, wenn man auschecken muss und man liebt die jeweila ersten (Ausschlaf-wink)-Tage der Doppelbuchungen (für 2 Nächte)... längere Buchungen hatten wir auf der Südinsel noch nicht, um „alles zu schaffen“...

Einchecken kann man meist ab 2 pm - so hatten wir heute Zeit, nach Infomaterialsichtung aus dem i-Visitorcentre den Ort zu erkunden und entschieden uns für einen einstündigen Walk durch einen schönen Wald - mit ausländischen (uns tw. sehr bekannten, aber hier in NZ viel höher werdenden) Bäumen wie Douglasien, Lerchen ... z.T. aus Europa oder Amerika...

 

die Wege sind immer perfekt begehbar, es gibt Bänke und Picknickplätze und manchmal, so wie hier - Überraschungs-Wander-Motivationen für Kinder (und Sylvi :-))

auf Empfehlung unseres wieder sehr netten Backpacker-Motel-Gastgebers („feel at home, you can use all...“) folgte ein weiterer „walk“ ein paar Serpentinen hoch auf den 550 m hohen Conical Hill mit schönem Ausblick zur Belohnung (und wir sind inzwischen anspruchsvoll geworden, was das betrifft)

   

 

und dann am Abend zur Belohnung - ein Besuch der Hanmer-Springs - schön gestalteten heißen Mineral-Quellen in verschiedenen pools mit 36-41°C heißem Wasser...